Zukunftsthemen

Unsere Branche verändert sich kontinuierlich. Die betriebliche Praxis ist geprägt von Produktinnovationen, technologischem Wandel und neuen Kundenbedürfnisse auf der einen und rechtlichen oder politischen Reformen auf der anderen Seite.

Als Fachverband haben wir diesen Prozess, unsere Mitgliedsunternehmen und deren Bedürfnisse im Blick. Gleichzeitig sehen wir den Gesamtkontext und alle Akteure der Branche. Gemeinsam mit Mitgliedern und Partnern wollen wir den SHK-Markt aktiv mitgestalten.

Die Zukunftsthemen der Branche und des Verbandes sind dabei ebenso vielfältig wie die Gremien und Personen, die sich in den Dialog einbringen. Unser gemeinsam erarbeitetes Leitbild fasst zusammen, wofür der SHK-Großhandel und der DG Haustechnik stehen:

  • Selbstverständnis des Fachgroßhandels
  • Leistungen des Fachgroßhandels
  • Selbstverständnis des DG Haustechnik
  • Strategische Partnerschaften des DG Haustechnik
  • Zukunftsthemen

Der dreistufige Vertrieb lebt von der Partnerschaftlichkeit. Die Akteure der Wertschöpfungskette denken ihre Prozesse gemeinsam fortwährend neu. Denn die Gegebenheiten des Marktes und die Bedürfnisse ihrer Kunden ändern sich ständig.

Digitalisierung ist für uns nicht nur ein Schlagwort. In konkreten Projekten schaffen wir konzentriert die Basis für effizientes Datenmanagement in den Mitgliedsunternehmen.

Durch eine verlässliche digitale Infrastruktur entstehen gleichzeitig neue Dienstleistungen für das Handwerk: von der Online-Bestellabwicklung, über effiziente Unterstützung in der Beratung der Endkunden bis hin zur bedarfsgerechten Lieferung.

Im Dialog mit allen Beteiligten werden neue Modelle entwickelt, innovative Dienstleitungen entworfen und zugunsten der Endkunden umgesetzt.

Gesellschaftliche und politische Anforderungen beeinflussen unsere Branche. Verstärkter Klimaschutz, demografischer Wandel und die Verlagerung von Lebensmittelpunkten spiegeln sich unmittelbar in den Sortimenten wider, werden in den Großhandelsausstellungen abgebildet und prägen die Beratung der Endkunden.

Ein Fokus ist die barrierefreie Gestaltung des Badezimmers für junge Familien oder ältere Menschen. Beispielhaft ist hier die Aktion Barrierefrei unseres Verbändepartners VDS.

Die Energiewende und steigendes Umweltbewusstsein der Endkunden schlagen sich im Heizungssortiment nieder. Der SHK-Großhandel unterstützt bei der Gestaltung besonders energieeffizienter Gebäude und hilft bei der Integration erneuerbarer Energien. Wie das geht, zeigt unser Verbändepartner VDZ mit der Kampagne Intelligent Heizen.

Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit den Menschen.

Für unsere Mitgliedsunternehmen ist es entscheidend, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig zu binden.

Als Verband unterstützen wir sie dabei. Einige unserer wichtigsten Leistungen finden Sie unter Aus- und Weiterbildung.

Die SHK-Branche ist gleichzeitig Energieeffizienzbranche. Das zeigt sich nicht nur in den Sortimenten, sondern auch im betrieblichen Management des Großhandels.

Die Branche fördert, berät und verkauft nachhaltige und effiziente Produkte. So trägt sie im Dreiklang maßgeblich zu energetisch sinnvoller, qualitativ hochwertiger und nutzerorientierter Gebäudegestaltung bei:

  • Die Hersteller sind Pioniere der Gestaltung zukunftsweisender Produktinnovationen.
  • Der Großhandel unterstützt mit größter Produktauswahl, bestem Service und umfassender Expertise, beispielsweise durch Schulungen zu neuen Technologien oder rechtlichen Regelungen.
  • Das Handwerk findet mit den Endkunden die optimale Lösung für individuelle Bedürfnisse und Wohnsituationen.

Ob im Neubau oder bei der Sanierung: Die Nutzung erneuerbarer Energien spielt eine wichtige Rolle. Fachausstellungen zu Heizungen – sowohl konventionell als auch kombiniert mit erneuerbaren Energien – finden Sie im Verzeichnis Ausstellungen.

Nachhaltiges Wirtschaften nimmt einen hohen Stellenwert in der Branche und im innerbetrieblichen Management ein. Hier kann an vielen Stellschrauben Einfluss genommen werden:

Der Verband, die Mitglieder und die Branche stehen in ständigem Dialog. Ein wichtiges Instrument ist die Bezirksarbeit, die führende Vertreter der Großhandelsunternehmen einer Region vernetzt.

Dabei fließen die Informationen in beide Richtungen: Der DG Haustechnik informiert über aktuelle Themen und nimmt gleichzeitig wichtige Erfahrungen und Empfehlungen aus der betrieblichen Praxis auf.

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS hat im Auftrag des Deutschen Großhandelsverbands Haustechnik e.V. ökologische, wirtschaftliche und soziale Aspekte der Nachhaltigkeit im dreistufigen Vertriebsweg wissenschaftlich untersucht. Im Fokus stand vor allem die Zukunftsfähigkeit des SHK-Großhandels im Vergleich zum Versand- und Onlinehandel.

Das Ergebnis spricht für uns – insbesondere mit Blick auf die gesellschaftlichen Megatrends Nachhaltigkeit und digitale Transformation.